Skip to main content

Waschsauger Test 2022 – Die besten Polster- & Teppichreiniger im Vergleich

Jeder hat einen Staubsauger Zuhause, spezielle Reinigungsgeräte für Teppiche und Polster sind bisher aber nur in wenigen Haushalten zu finden. Und das obwohl das Saugen alleine nichts mit einer tiefgründigen Reinigung zu tun hat. Nur einem Waschsauger gelingt es, hartnäckige Flecken und selbst unsichtbaren Schmutz, der sich über die Jahre hinweg in der Tiefe von Polstern und Teppichen angesammelt hat, hervorzuholen. Dabei gibt es verschiedene Geräte für verschiedene Bedürfnisse: Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir diverse Modelle getestet und die Ergebnisse übersichtlich in Form von schriftlichen Testberichten und Videos für Sie zusammengefasst. Hier finden Sie unser Waschsauger-Ranking.
Filter schließen
(1) Ergebnisse | Alle Filter zurücksetzen

ab 364,00 €

inkl. 19% MwSt.
Mehr Details
Gesamtbewertung 91.92%
Handhabung
98.2%
Teppichreinigung
99.8%
Polsterreinigung
78.4%
Benutzerfreundlichkeit
98.8%
Testvideo ansehen
Testvideo ansehen
Zum Testbericht

ab 364,00 €

inkl. 19% MwSt.
Bewertungen lesen ❯❯

Weitere Varianten

Tineco Carpet One Pro
  • LCD-Bildschirm mit lebendigen Animationen
Tineco Carpet One Pro

ab 329,00 €

inkl. 19% MwSt.
Tineco iCarpet
  • LED-Anzeige ohne Animationen
  • keine Trocknungsanzeige
  • keine Schmutzerkennung
Tineco iCarpet

ab 399,00 €

inkl. 19% MwSt.
Seite 1 von 1
Alle Angaben zum Leistungsumfang, Preise und Features der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.
Bettina

Was ist ein Waschsauger?

Wir konzentrieren uns hier hauptsächlich auf Waschsauger beziehungsweise Teppich- und Polsterreiniger. Oft wird aber auch der Begriff Nass- und Trockensauger verwendet. Streng genommen ist das aber nicht richtig, denn es gibt Unterschiede.

Bei einem Nass- und Trockensauger handelt es sich lediglich um einen Staubsauger, der auch Flüssigkeiten aufnehmen kann. Natürlich kann man solche Geräte auch zur Reinigung von Polstern und Teppichen verwenden, diese muss man dabei aber selbst befeuchten und mit einem Reinigungsmittel bearbeiten. Ebenso wie der Begriff fälschlicherweise oft für Waschsauger benutzt wird, werden auch Saugwischer immer wieder so bezeichnet. Falls Sie sich auch dafür interessieren, werden Sie in unserem speziellen Wischsauger Vergleich fündig.

Bei einem Waschsauger hingegen, übernimmt das Gerät selbst diese Arbeit. Der Waschsauger sprüht also selbstständig Wasser und Reinigungsmittel auf, bearbeitet die Oberfläche mit einer Bürste und saugt das Wasser inklusive Schmutz anschließend ab. Manche Geräte haben sogar eine Trocknungsfunktion, damit Teppiche nach der Reinigung sofort wieder begangen werden können.

Mit einem Waschsauger können Teppiche jeglicher Art aber auch Matratzen, Polstermöbel, Tierbetten und Autositze tiefengereinigt werden. Während ein normaler Staubsauger nur den oberflächlichen Schmutz aus den Fasern holt, fungiert ein solches Gerät wie eine mobile Waschmaschine.

Waschsauger Test – Die Hersteller im Überblick

Tineco

Den meisten von uns ist die Marke Tineco wahrscheinlich noch nicht allzu lange ein Begriff, gegründet wurde sie aber schon im Jahr 1998 in Hongkong. In der näheren Vergangenheit ist es Tineco mit seinen smarten Reinigungsgeräten gelungen, eine starke Präsenz zu erreichen. Und neben den Staubsaugern und Saugwischern, sind nun auch die Waschsauger von Tineco immer stärker auf dem Vormarsch.

Dazu zählen beispielsweise der Tineco Carpet One oder der Tineco Carpet One Spot. Mit dem Carpet One lassen sich nicht nur Polster sondern auch Teppiche äußerst bequem waschen, das Gerät hat dadurch aber auch eine beachtliche Größe. Deutlich kompakter ist da das akkubetriebene Spot-Modell, das aber eher für die gezielte Fleckenentfernung auf Teppichen und die Polsterreinigung geschaffen wurde und daher lediglich eine kleine Hand- und keine große Teppichbodendüse hat.

Beide Tineco Waschsauger überzeugen mit dem intelligenten iLoop-Sensor, wodurch sie Schmutz erkennen und selbstständig ihre Leistung daran anpassen können. Egal welches Modell Ihnen mehr zusagt, wenn Sie zum ersten Mal Ihre Teppiche und Polster gereinigt haben und den Schmutzwasserbehälter entleeren, werden Sie schockiert sein, das versprechen wir Ihnen.

Tineco Carpet One

ab 364,00 €

inkl. 19% MwSt.
Tineco Carpet One Spot

499,00 €

inkl. 19% MwSt.

Unterschiedliche Waschsauger-Typen

Wollen Sie hauptsächlich Teppiche oder vor allem Polster reinigen? Oder beides? Legen Sie mehr Wert auf eine unbegrenzte Anwendungsdauer oder auf maximale Flexibilität? Tatsächlich ist Waschsauger nicht gleich Waschsauger, so wie es unterschiedliche Bedürfnisse gibt, gibt es hier auch verschiedenste Modelle.

Geräte deren Hauptzweck die Reinigung von Teppichen ist, haben eine große Bodendüse. Gebaut sind sie wie ein klassischer Bodenstaubsauger oder Akkusauger, wodurch auch große Teppichflächen bequem gereinigt werden können, ohne dafür in die Knie gehen zu müssen.

Stellt das hauptsächliche Anwendungsgebiet die Reinigung von Matratzen und Polstern dar, sind die Geräte eher kompakt gehalten. Immerhin ist keine große Bodendüse erforderlich, sondern eine flexible Düse die gut in der Hand liegt. Damit können Möbel, aber auch Matratzen, Tierbetten und Autositze gut bearbeitet werden. Natürlich auch Teppiche, wobei die Arbeit damit weniger bequem ist als mit einem großen Teppichreinigungsgerät. Der Vorteil eines speziellen Polsterreinigungsgerätes besteht natürlich auch darin, dass dieses viel handlicher und so wesentlich einfacher von A nach B zu tragen ist.

Doch keine Sorge, es gibt natürlich auch Geräte, die beide Funktionen miteinander kombinieren. Diese Polster- und Teppichreiniger haben sowohl einen großen Bodenaufsatz, aber auch eine praktische Handdüse.

Außerdem gibt es sowohl kabelgebundene Modelle, die vor allem durch volle Power auf unbegrenzte Zeit überzeugen, aber auch Akkugeräte, mit denen man natürlich deutlich flexibler ist.

Warum sollten Teppiche und Polster nass gereinigt werden?

Im Gewebe von Teppichen und Polstern sammelt sich über die Zeit hinweg unglaublich viel Schmutz an. Alleine schon durch Staub und den gewöhnlichen Alltagsschmutz – Haustiere und Kinder begünstigen das noch zusätzlich. Das ist nicht nur unschön, sondern auch ganz schön unhygienisch, denn für Milben, Bakterien und Mikroben stellen derartige Bedingungen natürlich den idealen Lebensraum dar.

Ein gewöhnlicher Staubsauger schafft hier keine wirkliche Abhilfe, die textilen Fasern müssen schon gewaschen werden, wodurch sich mehrere positive Effekte ergeben:

  • abgelagerter Schmutz und Staub werden aus der Tiefe entfernt
  • selbst hartnäckige Flecken und Verunreinigungen verschwinden
  • Milben und Bakterien werden entfernt
  • Polstermöbel und Teppiche erstrahlen in neuer Frische
  • muffige Gerüche verschwinden
  • die Nutzungsdauer der Teppiche und Polster verlängert sich
  • gutes Gefühl

Der Trocknungsprozess

In der Waschmaschine wird die Kleidung zwar gut ausgeschleudert, sie kommt aber trotzdem noch nass aus der Trommel. Bei der Teppich- und Polsterreinigung ist das nicht anders. Ein Waschsauger saugt zwar möglichst viel Wasser ab, nass bleiben die Fasern aber trotzdem noch. Mittlerweile gibt es aber auch schon Teppichreiniger mit einer richtigen Trocknungsfunktion. Diese saugen nicht nur das Wasser ab, sondern unterstützen den Trocknungsprozess wie ein Föhn durch heiße Luft. Wie gut das funktioniert, hängt natürlich sehr stark von der Beschaffenheit des Teppichs ab. Während kurzflorige Teppiche vollständig austrocknen können, bleibt bei höherem Flor noch eine gewisse Restfeuchte erhalten. Ein Pluspunkt ist eine solche Funktion aber allemal. Wer also darauf Wert legt, seine Teppiche schnell wieder begehen zu können, sollte sich für einen Teppichreiniger mit Trocknungsfunktion entscheiden.