Skip to main content

Dreame Z10 Station - Test & Erfahrungen 2024

Unsere Bewertung
Kundenbewertungen

Vorteile:

  • mit Reinigungsstation
  • starke Saugergebnisse
  • blaue Bodenbeleuchtung
  • verschiedene Bodenbürsten
  • hygienischer Staubbehälter
  • Wechselakku möglich
  • umfangreiches Zubehörpaket
  • effizientes Filtersystem
  • sehr gute Preis-Leistung
  • hervorragend für Haare geeignet

Nachteile:

  • kein Auto-Modus mit Leistungsanpassung
  • keine Freistehfunktion
  • keine Knickfunktion
Preisvergleich
379,00 €
inkl. 19% MwSt.
Unsere Bewertung
Hier sehen Sie auf einen Blick, wie sich der Staubsauger in unserem strengen Testverfahren geschlagen hat. Die Gesamtnote setzt sich, wie die Balken veranschaulichen, aus vier einzelnen Kategorien zusammen. Die detaillierte Bewertung inklusive aller Unterkategorien finden Sie am Ende des Testberichtes.

Bewertung

95.85 %

"HERVORRAGEND"

Handhabung
98.4%
Reinigung Hartböden
98.08%
Reinigung Teppiche
88.84%
Benutzerfreundlichkeit
97.95%
Details zur Bewertung

Akkusauger mit Absaugstation sind der heißeste Trend am Staubsauger-Markt. Nach Konkurrenten wie Samsung mit dem Bespoke Jet oder Tineco mit der Pure One Station, hat nun auch Dreame ein solches Modell hervorgebracht: Den Dreame Z10 Station.

Das Design ist Dreame zweifellos gelungen: Der kabellose Staubsauger und seine Station sind elegant in gedeckten Farben gehalten und fügen sich damit nahtlos in jede (moderne) Wohnumgebung ein.

Ob uns auch Handhabung, Funktionsumfang und Saugleistung dermaßen überzeugen können, wird sich zeigen. In diesem umfassenden Testbericht gehen wir auf jedes Detail ein und zum Schluss gibt’s unser ehrliches Fazit.

Staubsauger-Typ

Der Dreame Z10 Station ist ein Akkusauger, der sich in wenigen Handgriffen vom Boden- zum Handstaubsauger umfunktionieren lässt.

Für Haare geeignet

Der Dreame Staubsauger beseitigt Haare nicht nur zuverlässig, an seinen Bodenbürsten verheddert sich auch nichts.

Akkulaufzeit

Mit elektrischer Bodenbürste kann maximal 46 Minuten gesaugt werden. Die Nutzung eines Wechselakkus ist möglich.

Bürsten und Düsen

Das Zubehörpaket des Z10 Station ist großzügig, hier ist für jeden Zweck die richtige Düse enthalten.

Besondere Merkmale

Neben der Reinigungsstation ist die blaue Bürstenbeleuchtung ein weiteres besonderes Feature des Akkusaugers.

Keine Auto-Anpassung

Der Z10 Station hat viel zu bieten, seine Saugkraft selbstständig an die Verschmutzung anpassen, kann er allerdings nicht.

Feststellbare Powertaste

Ob die Powertaste fixiert bleibt oder nicht, kann über einen Knopf am Display bestimmt werden.

Filter

Dreame bescheinigt dem Filtersystem des Z10 Station eine Effektivität von 99,9%. Alle Komponenten sind abwaschbar.

Ohne Schmutzbeutel

Der Akkusauger selbst ist bettellos, in der Station landet der Schmutz schlussendlich aber in einem 2,5l großen Schmutzbeutel.

Lieferumfang

Der Lieferumfang des Dreame Z10 Station ist umfangreich und beinhaltet neben dem Akkusauger und der Absaugstation auch verschiedene Aufsätze und Zubehörteile. Dazu gehören unter anderem eine Universal-Bodendüse, eine Hartbodendüse, eine Fugendüse und eine Polsterdüse. In diesem Set ist für jeden erdenklichen Anwendungsfall das richtige Tool enthalten!

Der Lieferumfang des Dreame Z10 Station ist mit der Station und vielen verschiedenen Düsen wirklich üppig.

Der Lieferumfang setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • Basisgerät
  • Saugrohr
  • Reinigungsstation
  • Universalbürste
  • Hartbodenbürste
  • 2-in-1-Fugendüse
  • Elektrische Mini-Bürste
  • Weiche Staubbürste
  • Zubehörhalterung
  • Staubbeutel
  • Bedienungsanleitung

Dreame hat hier wirklich nicht gespart und an das richtige Tool für jeden Zweck gedacht!

Dreames erster Akkusauger mit Reinigungsstation!
Dreame Z10 Station
95.85 %

Ein heißer Trend, bei dem auch Dreame mitzieht: Der Z10 kommt mit Station, in der der Akkusauger entleert, geladen und aufbewahrt wird. Bequemer geht’s nicht.

Vorteile

  • mit Reinigungsstation
  • starke Saugergebnisse
  • blaue Bodenbeleuchtung
  • verschiedene Bodenbürsten
  • hygienischer Staubbehälter
  • Wechselakku möglich
  • umfangreiches Zubehörpaket
  • effizientes Filtersystem
  • sehr gute Preis-Leistung
  • hervorragend für Haare geeignet

Nachteile

  • kein Auto-Modus mit Leistungsanpassung
  • keine Freistehfunktion
  • keine Knickfunktion
Mehr Details »

Preisverteilung unter den Staubsaugern

So sehr wie sich die einzelnen Staubsauger in unseren Tests unterscheiden, so sehr unterscheiden sich auch ihre Preise. Unsere Grafik zeigt auf einen Blick, wie viele der von uns getesteten Geräte in die einzelnen Preisklassen fallen.

Für einen Akkusauger mit Reinigungsstation und viel Zubehör, noch dazu in hochwertiger Qualität, ist der Dreame Z10 Station wirklich preiswert!

Handhabung

Der Dreame Z10 Akkusauger ist mit seinen 1,67 kg ein echtes Leichtgewicht und sehr handlich, was die Bedienung und Handhabung sehr angenehm gestaltet. Dank seines ergonomischen Designs liegt er gut in der Hand und ermöglicht eine mühelose Reinigung. Außerdem empfinden wir den kabellosen Staubsauger als auffallend wendig. Wer bisher noch mit einem alten Kabelgerät saugt, wird beim Umstieg auf den Dreame ein echtes Freiheitsgefühl empfinden!

Die Bedienelemente des Dreame Z10 sind intuitiv angeordnet und leicht zugänglich. Die Saugstufen lassen sich bequem über das Display einstellen, sodass die Leistung ganz nach Bedarf angepasst werden kann. Eine automatische Leistungsanpassung an den Verschmutzungsgrad haben wir hier allerdings vergeblich gesucht. Der Akkusauger hat außerdem auch keine Freistehfunktion. Umso praktischer ist dafür, dass seine Station, die neben der automatischen Entleerung auch zur Ladung und Aufbewahrung dient, an jedem beliebigen Ort platziert werden kann, ganz ohne Löcher in eine Wand zu bohren. Die Schmutzabsaugung in der Station hebt den Komfort auf ein neues Level – darauf gehen wir weiter unten aber noch näher ein.

Gut gefällt uns, dass die Powertaste durch das kleine Schloss-Symbol am Display feststellbar ist. So muss diese beim Saugen nicht permanent gehalten werden.

Die Universalbodenbürste des Dreame Z10 ist mit blauem Licht ausgestattet, das den Boden in einem speziellen Winkel beleuchte und die Schmutzerkennung so deutlich verbessert. Die Beleuchtung ermöglicht es, selbst feinste Partikel und Staub auf dem Boden zu erkennen, was für einen erfüllenden Vorher-Nachher-Effekt sorgt. Die spezielle Bürste für Hartböden ist besonders sanft zu empfindlichen Oberflächen wie Parkett oder Laminat und gewährleistet eine gründliche Reinigung, eine Beleuchtung hat sie allerdings nicht.

Darüber hinaus bietet der Dreame Z10 eine vielseitige Einsatzmöglichkeit als Handstaubsauger. Durch das einfache Abnehmen des Saugrohrs lässt er sich im Handumdrehen in einen kompakten Handstaubsauger verwandeln, der ideal für die Reinigung von Polstern, Treppen oder Autoinnenräumen geeignet ist. Die verschiedenen Bürsten im Set sorgen für ein breites Einsatzspektrum. Positiv müssen hier auch die Steckverbindungen erwähnt werden: Alles schnappt schön ein, ganz ohne Kraftaufwand – diese Qualität überzeugt!

Egal ob als Boden- oder Handstaubsauger, der Dreame bietet für jeden Zweck die richtige Düse.

Für die drei kleinen Bürsten gibt es auch eine Halterung zur Aufbewahrung. Etwas netter hätten wir es noch gefunden, wenn das Zubehör direkt in oder an der Station verstaut werden hätte können.

Saugen in engen Schlitzen

Dank der mitgelieferten Fugendüse lassen sich auch enge Schlitze problemlos reinigen. Zusätzlich verfügt die Düse über einen ergänzenden weichen Haaraufsatz, der bei Bedarf einfach nach unten geschoben werden werden kann.

Saugen unter Möbeln

Der Z10 hat zwar kein Knickgelenk wie es mittlerweile einige andere Akkusauger besitzen, da er sich komplett abflachen lässt, gelangt man aber auch mit ihm problemlos unter Möbel wie Sofas, Betten oder Schränke.

Das Bücken bleibt einem ohne Knickgelenk nicht erspart, dennoch können auch schwer erreichbare Stellen gründlich gesäubert werden.

Kantenreinigung

Vor allem mit der Multi-Bodenbürste ist die Kantenreinigung, egal ob seitlich oder frontal, echt hervorragend.

Mit der Hartbodendüse mit weicher Bürstenrolle ist beim frontalen Säubern ein sehr gutes Ergebnis zu erreichen, bei der seitlichen Kantenreinigung mussten wir hingegen leichte Rückstände verzeichnen. Hier wären ein paar mehr Vor- und Rückwärtsbewegungen erforderlich.

Polsterreinigung

Beim Z10 Station ist nicht nur die große Multi-Bodenbürste beleuchtet, auch der elektrischen Mini-Bürste hat Dreame ein blaues Licht verpasst. Die Bürste mit rotierender Gummiwalze wurde für die Tiefenreinigung von Polstermöbeln und Matratzen entwickelt und durch die Beleuchtung lassen sich selbst feinste Schmutzpartikel oder Haare gut auf den textilen Oberflächen erkennen.

Die eingesetzte Gummiwalze sollte sich eigentlich aus dem Gehäuse entnehmen lassen, um sie beispielsweise einfacher von verhedderten Haaren befreien zu können, wir haben das allerdings nicht geschafft. Die Walze wollte einfach nicht durch die Öffnung passen. Wirklich schlimm ist das aber nicht.

Der Dreame ist leicht und wenig, schnell zum Handstaubsauger umgebaut, für jeden Einsatzzweck geeignet und daher in Sachen Handhabung echt überzeugend!

Saugleistung Hartböden

Dreame bescheinigt dem Z10 eine Saugkraft von 150 AW. Da die schlussendliche Saugleistung aber nie von der reinen Kraft abhängt, sondern auch stark auf die Leistung der Bodenbürste ankommt, testen wir jedes Gerät ausgiebig in verschiedenen Extremsituationen, um schlussendlich einen aussagekräftigen und fairen Vergleich zu ermöglichen.

Auf dem Hartboden haben wir hier sowohl die Universal- als auch die spezielle Hartbodenbürste ausprobiert.

All unsere Tests fanden in einem 2 m² abgegrenzten Bereich statt und dauerten exakt eine Minute.

Kaffeebohnen, Leinsamen, Sand

Nun begegnet der Staubsauger einem der wohl schmutzigsten Böden, die er in seinem ganzen Leben sehen wird. Denn auf unserer Testfläche verteilen wir insgesamt 100 g Kaffeebohnen, Leinsamen und feinen Sand.

Fazit: Diesen Test haben wir zweimal durchgeführt, erst mit der Multi-Bodenbürste, anschließend mit der Hartbodenbürste. Und beide Bürsten haben einen guten Job gemacht. Während wir mit der Multi-Bürste in einer Minute 94,7% der Verschmutzung beseitigen konnten, waren es mit der Hartboden-Bürste (auf den Bildern zu sehen) sogar stolze 97,8%. Sehr stark!

Mit der Hartbodenbürste konnte der Z10 ein starkes Ergebnis von 97,8% erzielen.

Haare & Tierhaare

Bei vielen Geräten verheddern sich Haare in den Bürsten, aus denen sie später mühselig entfernt werden müssen. Wir haben getestet, wie das beim Dreame Z10 Station ist. Außerdem darf er uns zeigen, ob er auch mit Tierhaaren zurecht kommt.

Fazit: Auch diesen Test haben wir wieder zweimal absolviert. Die Reinigungsleistung war beide Male perfekt, die Minute war absolut ausreichend, um alle Haare von unserer Testfläche zu beseitigen. Auch die anschließende Nachkontrolle haben beide Bodenbürsten mit Bravour bestanden. Die Multi-Bodenbürste hat mit ihrer speziellen Borstenanordnung tatsächlich eine Entwirr-Funktion, aber auch an der weichen Bürstenwalze der Hartbodenbürste konnten sich keine Haare festhalten. Grandios!

Der Dreame Z10 Station macht auf Hartboden eine sehr gute Figur! Egal welche Bodenbürste eingesetzt wird, der Akkusauger kommt selbst mit Haaren hervorragend zurecht, es gibt keine lästigen Verhedderungen. Das macht den Akkusauger zur idealen Wahl für alle Haushalte in denen viele Haare anfallen, egal ob von Mensch oder Tier.

Allgemein ist die Leistung der Hartbodenbürste nochmal um einiges besser, außerdem ist sie gerade zu empfindlichen Böden wie Parkett deutlich schonender. Dafür gibt es hier aber keine Bürstenbeleuchtung und ein ständiges Wechseln zur Multi-Bürste für die Teppichreinigung kann als lästig empfunden werden. Probiert also aus welche Bürste euch mehr zusagt, es kann durchaus auch alles mit der Multi-Bürste gesaugt werden.

Bei gröberen Verschmutzungen muss aber definitiv darauf geachtet werden, dass der Schlitz an der Vorderseite der Multi-Bürste geöffnet ist, andernfalls kann sie große Partikel ohne Anhebung nicht aufnehmen. Diese Problematik gibt es bei der Hartbodenbürste nicht.

Auf Hartboden konnte der Dreame seine starke Leistung eindrücklich unter Beweis stellen. Selbst für Haushalte mit Tieren ist er eine hervorragende Wahl.

Saugleistung Teppiche

Für Teppiche ist die Multi-Bodenbürste die richtige Wahl. Dank ihrer Borsten kann sie sich besser in die Teppichstruktur einarbeiten und so gründlichere Ergebnisse erzielen, als die weiche Hartbodenwalze. So zumindest die Theorie – wir probieren das nun auf verschiedenen Teppichen aus.

Florloser Teppich

Ein Teppich für den Eingangsbereich muss besonders robust und pflegeleicht sein. Im Rahmen unserer Versuchsreihe haben wir uns hier für einen reinen Sisalteppich mit 1.900 g/qm entschieden.

Kaffeebohnen, Leinsamen, Sand

Auch den florlosen Teppich verschmutzen wir wieder mit Kaffeebohnen, Leinsamen und Sand, insgesamt 100 g. Eine echte Herausforderung.

Fazit: Florlos klingt nach einfach zu reinigen, aber das ist unser Sisalteppich aufgrund seiner tiefen Rillen nicht. Mit 85,6% konnte der Dreame innerhalb einer Minute zwar nicht die gesamte Verschmutzung rückstandslos beseitigen, aber eine ziemlich gute Leistung ist das allemal.

Der Z10 konnte in einer Minute gute 85,6% des Schmutzes aufsaugen.

Kurzflorteppich

Um die Saugleistung auf Kurzflorteppich zu testen, haben wir einen Teppich aus 100 % Polypropylen, mit einer Florhöhe von ca. 9 mm und einem Florgewicht von ca. 2000 g/m² verwendet.

Kaffeebohnen, Leinsamen, Sand

Unser übliches Gemisch aus Kaffeebohnen, Leinsamen und Sand bedeckt den Kurzflorteppich. Für den Staubsauger gilt es nun zu zeigen, ob er den 100 g Schmutz gewachsen ist.

Fazit: Der Dreame R20 zum Beispiel, hat in diesem Test 94,7% erreicht. Der hier getestete Z10 ist etwas weniger stark, 92,1% in einer Minute ist aber immer noch eine wirklich gute Leistung. Diese wurde mit der Multi-Bürste erreicht.

Nur aus Interesse haben wir diesen Test dann auch noch mit der Hartbodenbürste wiederholt (vielleicht ist man ja einfach mal zu faul zum Wechseln) – hier wurden 87% aufgenommen, es ist also durchaus ein Unterschied zu merken.

92,1% auf Kurzflorteppich, das schafft nicht jeder!

Hochflorteppich

Für den Hochflorteppich-Test haben wir uns für eine besonders dichte Variante entschieden. Genauer gesagt handelt es sich um einen Teppich aus 100% Polyester mit einer Florhöhe von 18 mm und einem Gewicht von 1.500 g/qm².

Kaffeebohnen, Leinsamen, Sand

Hochflorteppiche sind für Staubsauger immer eine besondere Herausforderung. Wir haben daher auch darauf insgesamt 100 g Kaffeebohnen, Leinsamen und Sand verstreut.

Fazit: Ohne Vergleich mag es schwierig sein das Ergebnis von 88,8% einzuordnen. Wir hatten hier schon einige Geräte, die deutlich schlechter abgeschnitten haben, unter anderem auch von namhaften Marken wie Miele oder Dyson. Der Dreame zeigt ihnen wies geht.

Der Dreame Akkusauger konnte 88,8% der verteilten Schmutzmenge aufsaugen.

Wir testen hier aufs Prozent genau und so konnten wir feststellen, dass der Dreame R20, den wir schon einige Monate früher getestet haben, in unseren Saugtests insgesamt etwas stärker abgeschnitten hat. Für alle die keine Reinigungsstation benötigen, wäre dieses günstigere Modell daher eine interessante Alternative.

Doch auch der Z10 Station ist sehr stark und wird euch im Alltag mit seiner Power definitiv begeistern! Er konnte sogar Modelle namhafter Konkurrenten wie Dyson oder Miele abschütteln, was schon beeindruckend ist. Und wichtig ist: Der Dreame kann nicht nur auf Hartboden überzeugen, sondern hat auch auf unseren verschiedenen Teppichen sehr gut performt.

Der Z10 Station hat viel Power und bekommt so jeden Teppich sauber!

Laufzeit & Ladezeit

Laut Dreame gewährleistet der Z10 Station eine maximale Saugdauer von 65 Minuten. Dies können wir nicht bestätigen – zumindest nicht im Betrieb mit der elektrischen Multi-Bodenbürste. Hiermit konnten wir in der niedrigsten Stufe 46 Minuten lang saugen, im stärksten Modus 10 Minuten lang. Aber auch das ist keine schlechte Leistung!

Wer mehr Laufzeit benötigt, hat die Möglichkeit sich einen zweiten Akku zuzulegen. Der Akku kann nämlich ganz einfach entnommen und gewechselt werden, wodurch die Laufzeit einfach verdoppelt wird.

Die Ladezeit beträgt 2 Stunden und 50 Minuten, was im Vergleich zu anderen Akkusaugern als durchschnittlich angesehen werden kann. 

Mit Bodenbürste ist die Laufzeit definitiv kürzer als von Dreame angegeben, die Akkuleistung ist mit den maximalen 46 Minuten aber immer noch stark!

Reinigungsstation

Die Reinigungsstation des Dreame Z10 Station ist das klare Highlight dieses Akkusaugersystems. Sie ermöglicht eine äußerst komfortable und hygienische Schmutzentleerung, ohne dass dabei Staub aufgewirbelt wird. Nach jeder Reinigungseinheit kann der Dreame Z10 einfach in die Station gestellt werden, wo er auf Knopfdruck entleert und gereinigt wird. Dadurch entfällt das mühsame und oft staubige Entleeren des Schmutzbehälters von Hand, was Zeit spart und für Komfort sorgt, vor allem aber auch für Asthmatiker und Hausstauballergiker wirklich wertvoll ist. Dieser Effekt wird zusätzlich noch dadurch unterstützt, dass der Schmutz in der Station in einem Staubbeutel aufgefangen wird. Natürlich führt die Anschaffung der Staubbeutel zu Kosten – wer eine Station ohne Staubbeutel bevorzugt, wäre beispielsweise mit dem Tineco Pure One Station gut beraten.

Der Staubbeutel in der Station fasst 2,5 l und muss so nur äußerst selten gewechselt werden – die Häufigkeit ist natürlich vom individuellen Schmutzaufkommen abhängig.

Zudem lädt die Absaugstation den Akkusauger automatisch auf und dient auch zur Aufbewahrung.

Die Reinigungsstation ist die perfekte Ergänzung zum Akkusauger und sorgt für das besondere Extra an Komfort.

Features

Bürstenbeleuchtung

Die blaue Beleuchtung der Multi-Bodenbürste ist ein äußerst nützliches Feature, nicht nur beim Saugen in dunklen Ecken. Denn durch den speziellen Beleuchtungswinkel werden selbst feinste Partikel, die zuvor nicht erkennbar waren, sehr gut sichtbar. So erlebt man beim Saugen einen belohnenden Vorher-Nachher-Effekt und kann gut nachvollziehen, wo man schon war.

Display

Ein übersichtliches Display informiert über den aktuellen Akkustand sowie die gewählte Saugstufe. Es gibt hier auch zwei Knöpfe. Einen um die Powertest zu verriegeln, einen um zwischen den verschiedenen Saugstufen zu wechseln.

Das Display ist einfach gehalten und auf die essenziellen Anzeigen und Funktionen beschränkt.

Die Bürstenbeleuchtung ist ein großer Pluspunkt, ein Auto-Modus mit Leistungsanpassung an den Verschmutzungsgrad fehlt uns bei den Features allerdings.

Staubbehälter & Filter

Der Staubbehälter des Akkusaugers fasst 0,5l, wobei die Größe hier aufgrund der automatischen Entleerung in der Station eigentlich irrelevant ist.

Als Manko haben wir den Übergang vom Saugrohr in den Schmutzbehälter identifiziert. Wird nämlich eine besonders große Schmutzmenge aufgesaugt, kann es hier zu einer Verstopfung kommen. Hierbei handelt es sich aber sicher um ein Problem, dass im normalen Alltag wohl nur äußerst selten auftreten wird.

Der Z10 arbeitet mit mehreren Filtern, denen Dreame eine effektive Filterleistung von 99,9% bescheinigt. Sowohl der Staubbehälter als auch alle Filterkomponenten können abgewaschen werden, was für eine einfache Reinigung sorgt. Vor dem Zusammensetzten aber bitte alles gut trocknen lassen.

Um die Qualität der Raumluft nicht negativ zu beeinträchtigen, arbeitet der Dreame mit einem effizienten Filtersystem.

FAQ

Die Absaugstation entleert den Staubbehälter des Akkusaugers auf Knopfdruck und lädt das Gerät anschließend auf, um es für den nächsten Einsatz bereit zu halten. Der Schmutz landet in der Station in einem 2,5 l großen Staubbeutel.

Ja, der Dreame Staubsauger ist sowohl für Hartböden als auch für Teppiche geeignet und bietet eine starke Saugleistung auf beiden Untergründen. Im Lieferumfang befinden sich sogar zwei Bodenbürsten: Eine speziell für Hartboden, eine zweite für alle Untergründe.

Ja, das Gerät kann leicht in einen Handstaubsauger umgewandelt werden und ist somit auch ideal für die Reinigung von Autositzen, Treppen oder anderen engen Bereichen geeignet.

Ja, der Z10 Station von Dreame ist auch für Asthmatiker und Allergiker geeignet, insbesondere dank seiner Entleerungsfunktion in der Station und des hochwertigen Filtersystems. Die automatische Entleerung des Staubbehälters in der Station verhindert das Aufwirbeln von Staub, was besonders wichtig für Menschen mit Atemwegserkrankungen oder Allergien ist. Darüber hinaus ist der Dreame Z10 Station mit einem effizienten Filtersystem ausgestattet, das dazu beiträgt, Feinstaub, Pollen, Tierhaare und andere Allergene aus der Luft zu filtern.

Fazit

Da uns immer wieder auch die innovativen Saug-Wisch-Roboter begeistern, sind wir längst Fans der Marke Dreame. Voreingenommen sind wir trotzdem nicht, jedes Gerät muss sich uns aufs Neue beweisen! Und wir würden sagen, das ist dem Dreame Akkusauger Z10 Station gelungen.

Es handelt sich hierbei um Dreames ersten Staubsauger mit Reinigungsstation. Da ist der Komfort aufgrund der Schmutzentleerung auf Knopfdruck natürlich ganz groß! Auch der hygienische Aspekt darf hier aber nicht außer Acht gelassen werden, schließlich verhindert diese automatische Entleerung die Staubfreisetzung an die Umgebungsluft.

Begeistern konnte uns darüber hinaus die blaue Beleuchtung der Multi-Bodenbürste, das üppige Zubehör mit einer Menge verschiedener Bürsten, die ansprechende Optik, die hochwertige Verarbeitung und nicht zuletzt die starke Saugleistung auf Hartboden und Teppich. Ein Highlight ist für uns auch, dass der Akkusauger extrem gut mit Haaren zurecht kommt, die Bodenbürsten bleiben dabei sogar verhedderungsfrei.

Und das alles für rund 500€? Wirklich fair und deswegen von uns eine ganz klare Empfehlung!

Bewertung

Hier können Sie sich genauer ansehen, wie es zur Gesamtbewertung des Staubsaugers gekommen ist. Im Großen und Ganzen setzt sich die Note aus den Überkategorien Handhabung, Reinigung Hartböden, Reinigung Teppiche und Benutzerfreundlichkeit zusammen. Dabei haben wir aber alle Bereiche und auch die einzelnen Faktoren je nach ihrer Bedeutung unterschiedlich stark gewichtet.

Kriterium Gewichtung Bewertung
Handhabung 30 % 98,4 %
Allgemein 40 % 98 %
Saugen in engen Schlitzen 20 % 100 %
Saugen unter Möbeln 20 % 98 %
Funktionen 20 % 98 %
Reinigung Hartböden 35 % 98,08 %
Reinigungsleistung 60 % 97,8 %
Reinigung Haare 20 % 99 %
Ecken & Kanten 20 % 98 %
Reinigung Teppiche 25 % 88,84 %
Florloser Teppich 35 % 85,6 %
Kurzflorteppich 35 % 92,1 %
Hochflorteppich 30 % 88,8 %
Benutzerfreundlichkeit 10 % 97,95 %
Verarbeitung 25 % 99 %
Lieferumfang 25 % 100 %
Laufzeit & Ladezeit 20 % 93 %
Lautstärke 10 % 96 %
Staubbehälter & Filter 20 % 100 %
Gesamtbewertung 95.85 %

Produktdaten

Akku Staubsauger

Beschreibung Wert
Marke Dreame
Typ Akku-Staubsauger
Anzahl Saugstufen 3
Automatische Saugstärkenanpassung
Leistung 481 W
Staubbehältervolumen 500 ml
Feinstaubfilter (z.B. HEPA)
Beutellos
Staubbeutel
Optionaler Wechselakku
Wechselakku inkludiert
Auch als Handstaubsauger nutzbar
Freihstehfunktion
Bürstenbeleuchtung
Feststellbare Powertaste
Knick-Funktion
Display
Höhenverstellbar
Station mit Ladefunktion
Saugdauer Min-Modus 46 min
Saugdauer Max-Modus 10 min
Ladezeit bei leerem Akku 2 h 49 min
Akku 2.900 mAh
Lautstärke 84 dB
Erscheinungsdatum 2023
Maße 32,1 x 28,2 x 111,5 cm
Gewicht 1,67 kg
Zubehör
  • Basisgerät
  • Saugrohr
  • Reinigungsstation
  • Universalbürste
  • Hartbodenbürste
  • 2-in-1-Fugendüse
  • Elektrische Mini-Bürste
  • Weiche Staubbürste
  • Zubehörhalterung
  • Staubbeutel
  • Bedienungsanleitung
  • Kundenerfahrungen

    Keine Erfahrungsberichte vorhanden


    Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner